Gare (Tansania)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gare
Gare (Tansania)
Gare
Gare
Koordinaten 4° 47′ S, 38° 21′ OKoordinaten: 4° 47′ S, 38° 21′ O
Basisdaten
Staat Tansania

Region

Tanga
Distrikt Lushoto
Höhe 1500 m
Einwohner 16.179
Katholische Mission in Gare zur Kolonialzeit (1906–1918)
Katholische Mission in Gare zur Kolonialzeit (1906–1918)

Gare ist eine Stadt in Tansania, Ostafrika.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gare liegt in der Region Tanga umgeben von einem Bergkessel der Usambara-Berge, etwa 1.500 Meter über dem Meeresspiegel. Der nächste größere Ort ist die Distrikt-Hauptstadt Lushoto.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Zeit der Kolonie Deutsch-Ostafrika befand sich in Gare eine gleichnamige katholische Missionsstation, auch Neu-Cöln genannt, die 1897 von südafrikanischen Trappisten gegründet wurde. Bei der aus einer Kirche, Schule und Wohnhäusern bestehenden Station, wurde vor allem Kaffee und Wein angebaut.[1]

Gare ist der Geburtsort des deutschen Politikers Kai-Uwe von Hassel, der hier 1913 als Sohn des Hauptmanns a. D. der Schutztruppe und Plantagenbesitzers Theodor von Hassel zur Welt kam.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carl Uhlig: Gare, in: Heinrich Schnee (Hrsg.); Deutsches Kolonial-Lexikon, Band I, Quelle & Meyer, Leipzig 1920, S. 678.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rudolf Fitzner: Deutsches Kolonial-Handbuch. Band 1, 2. erw. Aufl., Hermann Paetel, Berlin 1901, S. 291.