Gassendi (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gassendi
AS16-120-19295.jpg
Kraterrand des Gassendi
Gassendi (Mond Äquatorregion)
Gassendi
Position 17,5° S, 39,98° WKoordinaten: 17° 30′ 0″ S, 39° 58′ 48″ W
Durchmesser 110 km
Kartenblatt 93 (PDF)
Benannt nach Pierre Gassendi (1592–1655)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

109.58

Der große Krater Gassendi (links, im streifenden Licht) am Rande des dunklen Mare Nubium. Das Strahlensystem des Kraters Tycho (unten) reicht mit seinen Ausläufern bis fast hierher

Gassendi ist ein großer Mondkrater im südwestlichen Quadranten des Erdmondes. Die Wallebene hat einen Durchmesser von rund 110 km und ist durch zahlreiche Hügel und Mondrillen sowie einige hohe Zentralberge charakterisiert. Er liegt am Westrand des leicht gewellten Mare Nubium und direkt nördlich des Mare Humorum.

Der Kraterrand ist stark erodiert und im Norden durch den jüngeren Krater Gassendi A unterbrochen. Gassendi und seine Zentralberge sind im streifenden Licht – etwa 3 Tage nach Halbmondphase – zu sehen; Ein erstaunlich vielfältiges Objekt, auch schon im kleinen Fernrohr (Vier- bis Achtzöller).

Liste der Nebenkrater
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 15,55° S, 39,81° W 32 km [1]
B 14,66° S, 40,66° W 25 km [2]
E 18,45° S, 43,63° W 7 km [3]
F 15,03° S, 45,03° W 8 km [4]
G 16,75° S, 44,67° W 7 km [5]
J 21,63° S, 37,13° W 9 km [6]
K 18,8° S, 43,73° W 6 km [7]
L 20,4° S, 41,8° W 6 km [8]
M 18,61° S, 39,17° W 3 km [9]
N 18,07° S, 39,35° W 4 km [10]
O 21,97° S, 35,16° W 10 km [11]
P 17,31° S, 40,77° W 2 km [12]
R 21,95° S, 37,87° W 4 km [13]
T 19,07° S, 35,46° W 10 km [14]
W 17,66° S, 43,73° W 6 km [15]
Y 20,91° S, 38,54° W 5 km [16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]