Gavin Glinton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gavin Glinton
Spielerinformationen
Geburtstag 1. März 1979
Geburtsort Grand Turk IslandTurks- und Caicosinseln
Größe 180 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
Bradley University
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2003 Los Angeles Galaxy 31 0(2)
2003 Dallas Burn 10 0(0)
2005 Charleston Battery 26 (13)
2006–2007 Los Angeles Galaxy 20 0(4)
2008–2009 San José Earthquakes 6 0(0)
2009 Carolina RailHawks 15 0(2)
2010–2011 ĐPM Nam Định 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2004–2014 Turks- und Caicosinseln 10 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Gavin Glinton (* 1. März 1979 auf Grand Turk Island, Turks- und Caicosinseln) ist ein Fußballspieler aus dem britischen Überseegebiet Turks- und Caicosinseln.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002 verpflichtete Los Angeles Galaxy Glinton von der privaten Universität Bradley. Nach einer Saison wechselte er zu Dallas Burn. In diesen zwei Jahren spielte er insgesamt 41-mal und erzielte dabei zwei Tore.

2004 wurde Glinton Co-Trainer an der Bradley University, seiner ehemaligen Universitätsmannschaft. Er unterbrach dafür seine fußballerische Laufbahn. Ein Jahr später spielte er wieder Fußball, diesmal in der USL First Division für Charleston Battery. Nachdem er dort sehr erfolgreich war, 13 Tore in 26 Spielen, holte ihn Galaxy wieder zurück. In der Saison 2008 spielte Glinton für die San José Earthquakes. Im Februar 2009 wechselte er zu den Carolina RailHawks. Seit März 2010 spielt er für den vietnamesischen Verein ĐPM Nam Định.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Fußballnationalmannschaft der Turks- und Caicosinseln bestritt er zehn Spiele und ist mit vier Treffern Rekordtorschütze.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein jüngerer Bruder, Duane Glinton, spielt ebenfalls für die Nationalmannschaft und war bei dem US-amerikanischen Verein Ogden Outlaws in der USL Premier Development League aktiv.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gavin Glinton in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)