Geir Skeie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geir Skeie (2008)

Geir Skeie (* 2. Juli 1980 in Fitjar) ist ein norwegischer Koch.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skeie führt zwei Restaurants, die beide Brygga 11 heißen, in Sandefjord und in Leirvik. Bereits zuvor war er in Sandefjord als Küchenchef des Mathuset Midtåsen Solvold tätig, welches dem Bocuse d’Or-Preisträger Odd Ivar Solvold gehört.[1] Außerdem arbeitete er in den Restaurants Le Canard, Solsiden und Palace Grill in Oslo und im Skarsnuten hotel in Hemsedal.[2]

Geir Skeie machte sich den Bocuse d’Or zur Aufgabe, als er 1993 Bent Stiansen im Fernsehen sah, den ersten Norweger, der diesen Wettbewerb gewann.[3][4] Für den Wettbewerb wurde Skeie von Odd Ivar Solvold trainiert. Mit 1020 Punkten hatte Skeie auch einen ansehnlichen Vorsprung zum Zweitplatzierten, dem Schweden Jonas Lundgren.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tracking the Bocuse d'Or: Meet Norway's Geir Skeie
  2. Bocuse d'Or Candidates' Portraits (Memento des Originals vom 16. Juli 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sirha.com
  3. "- Har jobbet mot dette i femten år"
  4. Norwegian chef reigns supreme at “Olympics of cooking”