Gemeinderatswahlen in der Steiermark 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gemeinderatswahlen in der Steiermark 2010 wurden am 21. März 2010[1] in allen steirischen Gemeinden mit Ausnahme von Graz der Gemeinderat durchgeführt. Dabei wurden in der Steiermark die Zusammensetzungen der Gemeinderäte ermittelt. Die Wahl der Bürgermeister erfolgt in den steirischen Gemeinden durch die jeweiligen Gemeinderäte in den konstituierenden Sitzungen.[2]

Wahlvorschläge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 541 Gemeinden wurden insgesamt 1617 Wahlvorschläge eingebracht. Die Österreichische Volkspartei (ÖVP) kandidierte mit Ausnahme von in allen Gemeinden. Die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) trat in 23 Gemeinden nicht zur Wahl an. Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) kandidierte in etwas mehr als der Hälfte der Gemeinden. Die Grünen (Grüne) traten in 86 Gemeinden an; sonstige Listen (Namens- und Bürgerlisten) in 130 Gemeinden.

Anzahl der einbegrachten Wahlvorschläge je Bezirk
politischer Bezirk Anzahl der
Gemeinden
Liste 1
(SPÖ)
Liste 2
(ÖVP)
Liste 3
(KPÖ)
Liste 4
(GRÜNE)
Listen 5–8
BZÖ FPÖ sonstige
Listen
Bruck an der Mur 021 021 021 02 04 04 014 005
Deutschlandsberg 040 037 040 01 02 05 013 014
Feldbach 055 048 055 00 06 02 020 008
Fürstenfeld 014 010 013 00 03 03 007 009
Graz-Umgebung 057 053 057 02 23 11 036 021
Hartberg 050 048 050 01 03 02 018 004
Judenburg 024 024 024 03 02 06 011 003
Knittelfeld 014 014 014 02 01 04 010 002
Leibnitz 048 046 048 00 09 01 026 013
Leoben 019 019 019 05 04 02 016 004
Liezen 051 049 051 01 05 01 031 016
Mürzzuschlag 016 016 016 02 02 00 012 003
Murau 034 031 034 00 01 03 015 007
Radkersburg 019 016 019 00 05 00 007 011
Voitsberg 025 024 025 03 04 07 012 004
Weiz 054 052 054 03 12 03 026 006
Steiermark gesamt 541 508 540 25 86 54 274 130

Wahlergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinderatswahlen 2010 brachten folgendes Ergebnis (Steiermark gesamt aufsummiert, ohne Graz):[1]

Gemeinderatswahl 2010
 %
50
40
30
20
10
0
46,79 %
(+3,43 %p)
37,14 %
(-6,19 %p)
6,54 %
(+0,56 %p)
2,13 %
(-0,19 %p)
1,14 %
(+0,47 %p)
0,57 %
(n. k.)
5,68 %
(+1,34 %p)
2005

2010

Partei GRW 2010 GRW 2005 Differenz
Stimmen % Mandate % Stimmen % Mandate Stimmen % Mandate
wahlberechtigt 793.469 779.895 +13.574
abgegeben gesamt 613.202 77,28 606.838 77,81 −0,53
ungültig 010.061 01,64 009.715 1,60
gültig 603.141 98,36 597.123 98,40
davon entfielen auf  
SPÖ 224.026 37,14 2556 34,05 258.758 43,33 2940 −34.732 −6,19 −384
ÖVP 282.213 46,79 4080 54,35 258.885 43,36 3818 +23.328 +3,43 +262
KPÖ 006.900 01,14 0028 00,37 003.994 00,67 0013 +02.906 +0,47 +015
GRÜNE 012.821 02,13 0086 01,15 013.875 2,32 0094 01.054 −0,19 008
FPÖ 039.459 06,54 0355 04,73 034.850 5,84 0303 +04.609 +0,70 +052
BZÖ 003.467 00,57 0013 00,17 nicht kandidiert +03.467 +0,57 +013
sonstige Listen 034.255 05,68 0389 05,18 026.761 4,48 0339 +07.494 +1,20 +050

Insgesamt wurden in 541 Gemeinden 7.507 Mandate vergeben. Die Ergebnisse in den jeweiligen Gemeinden sind bei in Gemeindeartikeln angegeben.

Die Wahlbeteiligung fiel von 77,81 % (2005) geringfügig auf 77,28 % (2010). Trotzdem stieg die Anzahl der gültigen Stimmen von 597.096 auf 603.141.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Land Steiermark: Steiermark Gesamt – endgültiges Ergebnis (abgerufen am 9. Jänner 2015)
  2. Land Steiermark: Gemeindewahlordnung 2009@1@2Vorlage:Toter Link/www.verwaltung.steiermark.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (pdf-Dokument, 1,40 MB; abgerufen am 9. Jänner 2015)