General der Luftnachrichtentruppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rangabzeichen bis 1945


General der Luftnachrichtentruppe (OF8)

General der Luftnachrichtentruppe war ein militärischer Dienstgrad der Luftwaffe (Wehrmacht 1935–1945).

Er entsprach dem eines Generals der Waffengattung. Dieser Generalsrang wurde für die Luftnachrichtentruppe der Luftwaffe lediglich dreimal vergeben und stellt damit einen Besonderheit innerhalb des Rangsystems dar.

Für das Heer wurde ein General der Nachrichtentruppe als Dienstgrad vergeben.

Ähnliche Dienstgradbezeichnungen wurden von der Wehrmacht auch für andere Waffengattungen eingeführt (bspw. General der Fallschirmtruppe, General der Panzertruppe).

Offiziere in diesem Dienstgrad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Lebensdaten Beförderung Anmerkungen
Wolfgang Martini 1891–1963 20. September 1941 Generalnachrichtenführer der Luftwaffe
Walter Surén 1880–1976 30. Januar 1945 Fernmeldeführer der Luftwaffe 1945
Friedrich Fahnert 1879–1964 1. April 1945 Höherer Kommandeur des Luftnachrichtenstabes in Halle (Saale)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reinhard Stumpf: Die Wehrmacht-Elite – Rang und Herkunftsstruktur der deutschen Generale und Admirale 1933–1945, Harald Boldt Verlag, Boppard/Rhein 1982. ISBN 3-7646-1815-9
  • Karl Friedrich Hildebrandt: Die Generale der Luftwaffe 1935–1945 (3 Bde.), Biblio-Verlag, Osnabrück 1991. ISBN 3-7648-1701-1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BROCKHAUS, Die Enzyklopädie in 24 Bänden (1796–2001), Band 19: 3-7653-3679-3, S. 507 Definition: Unterschied Schulterstück/Epaulette