Georg Wilhelm Vielhaben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Georg Wilhelm Vielhaben (* 6. Juli 1860 in Bremen; † 10. Juli 1927 in Hamburg[1]) war Jurist und Mitglied des Deutschen Reichstags.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vielhaben besuchte die Realschule in Bremerhaven und das Gymnasium in Bremen und die Universität zu Berlin. 1885 wurde er Referendar in Hamburg und ab März 1889 war er Rechtsanwalt in Hamburg. Zwischen 1891 und 1893 war er Geschäftsführer des aus Anlass der sozialdemokratischen Feier des 1. Mai gebildeten Arbeitgeberverbandes Altona und später Mitglied der Hamburger Kommission zur Errichtung von Arbeitsnachweisen.

Ab April 1895 war er Mitglied des Deutschen Reichstags für den Wahlkreis Kassel 1 (Rinteln, Hofgeismar, Wolfhagen) und die antisemitische Deutschsoziale Reformpartei. Sein Mandat legte er am 1. Juni 1900 nieder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.koeblergerhard.de/werwarwer20020226.htm