Georgios Fatouros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georgios Fatouros (griechisch Γεώργιος Φατούρος, * 31. März 1927 in Athen) ist ein griechischer Byzantinist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fatouros studierte zunächst Rechtswissenschaft (1947–1950), dann Griechische Philologie an der Universität Athen. Nach dem Diplom (1958) ging er 1959 an die Freie Universität Berlin, wo er seine Studien vertiefte und 1963 bei Uvo Hölscher zum Dr. phil. promoviert wurde. Bereits seit 1960 gab Fatouros als Lehrbeauftragter neugriechische Sprachkurse. Nach seiner Promotion (1963) wurde er als Lektor angestellt. Im Zuge der Hochschulreformen wurde er 1971 zum Professor ernannt. 1992 trat er in den Ruhestand.

Fatouros ist Spezialist für die griechische Literatur der Spätantike und der byzantinischen Zeit. Seine Schwerpunkte sind die mittelgriechische Lexikographie und Hagiographie. Gemeinsam mit Tilman Krischer veröffentlichte er mehrere Studien und Arbeitsbücher zum Sophisten Libanios.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Index verborum zur frühgriechischen Lyrik. Heidelberg 1966 (Dissertation)
  • Die Briefe des Michael Gabras. Wien 1972
  • mit Diether Roderich Reinsch: Neugriechisches Lehrbuch. Berlin 1977 (mehrere Neuauflagen)
  • mit Tilman Krischer: Libanios: Briefe. München 1980
  • mit Tilman Krischer: Johannes Kantakuzenos: Geschichte. Zwei Bände, Stuttgart 1982–1986
  • Libanios. Darmstadt 1983
  • mit Tilman Krischer und Dietmar Najock: Libanios: Konkordanz. Zwei Bände in fünf Teilen, Hildesheim 1987–1989
  • mit Erich Trapp u.a.: Studien zur byzantinischen Lexikographie. Wien 1988
  • Theodori Studitae epistulae. Zwei Bände, Berlin 1992
  • mit Tilman Krischer: Libanios Antiochikos (or. XI). Wien 1992
  • mit Tilman Krischer und Werner Portmann: Libanios: Kaiserreden. Stuttgart 2002

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wilfried Kürschner (Hrsg.): Linguisten-Handbuch. Band 1 (1994), S. 217–218 (mit Bild)
  • Michael Grünbart (Hrsg.): Theatron. Rhetorische Kultur in Spätantike und Mittelalter. Berlin/New York 2007 (Sammelband, Georgios Fatouros gewidmet)