Ghillie-Anzug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ghillie-Anzug der US Marines
Britische und französische Scharfschützen mit Ghillie-Anzügen
Heu-Ghillie-Anzug eines Scharfschützen

Der Ghillie-Anzug (engl. ghillie suit, auch yowie suit bei der australischen Armee) ist ein Tarnanzug, der meistens von Scharfschützen und Jägern eingesetzt wird.

Der Ghillie Suit verbirgt die Form des menschlichen Körpers und lässt ihn mit seiner Umgebung „verschmelzen“. In der Regel besteht er aus einem Netzmaterial, entweder in Form eines Überwurfes oder als zweiteilige Ausführung. Zudem kann bestehende Tarnkleidung mit Hilfe von bis zu 80 cm langen, gefärbten Jutestreifen zu einem Ghillie Suit verwandelt werden. Die Streifen werden eingeknotet oder angenäht und je nach Material auch zusätzlich zerfasert, um die gewünschte Tarnwirkung zu erzielen.

Das Wort Ghillie stammt aus dem Schottischen und bezeichnet einen Jagdaufseher. Aufgabe dieser war es, dem Grundbesitzer das Wild direkt vor die Schusswaffe zu treiben, sowie Wilderer auf frischer Tat zu ertappen. Dazu versteckten sich die Wildhüter im Wald und verharrten regungslos, bis das Wild in eine Richtung getrieben werden konnte, oder bei anderer Gelegenheit Wilderer auf frischer Tat ertappt wurden. Um nicht ertappt zu werden, tarnten sich diese ebenfalls, was zu einem Wettlauf um die beste Tarnung führte.

Für einen Ghilliesuit wurden Kleidungsstücke mit großen Leinenfetzen benäht, deren Oberfläche mit nassem Lehm, Erde und frischen Gräsern verschmiert, um damit eine Erdbodentarnung wiederzugeben. Die Silhouette erschien nun als eine Erderhöhung.

Nachteil des Ghillie-Suit ist in warmen Gebieten, wie im Dschungel oder in Wüsten, ein Wärmerückstau. Der Ghillie besteht daher aus Netzmaterial, und ist damit leicht und bequem zu tragen. Das eingesetzte Material darf bei militärischen Uniformen nur schwer entflammbar sein.

Ghillie-Anzüge werden heute im Militär von Scharfschützen, im zivilen Bereich von Jägern, Tierfotografen, Airsoft- und Paintball-Spielern benutzt.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die australische Bezeichnung yowie suit verweist auf den australischen Kryptid Yowie, der angeblich langes, zotteliges Fell hat, das dem Tarnmaterial des Tarnanzugs sehr ähnelt.
  • In der Serie Manhunt - Jagd auf Joel Lambert Staffel 2 Folge 06 tritt Joel Lambert gegen die namensgebende Einheit Ghillies in Schottland an.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.dmax.de/programme/manhunt/videos/manhunt-schottland/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ghillie-Anzüge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • GhillieTreff.de – Webseite mit Informationen zu Ghillie-Anzügen sowie Anleitungen zum Selbstbau