Ghost Beach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ghost Beach
Allgemeine Informationen
Herkunft Brooklyn, New York City, Vereinigte Staaten
Genre(s) Elektropop, Synthie Pop
Gründung 2013
Website ghostbeachmusic.com
Aktuelle Besetzung
Josh Ocean
Gitarre, Synthesizer
Eric Mendelsohn

Ghost Beach (deutsch: Geisterstrand) ist ein 2013 gegründetes New Yorker Elektropop-Duo bestehend aus Josh Ocean und dem Gitarristen Eric Mendelsohn. Ihre musikalischen Einflüsse gehen insbesondere auf den Achtziger-Jahre-Pop von Bands wie Tears For Fears, Talking Heads oder The Police zurück. Für ihre Lieder benutzen sie vorwiegend analoge Synthesizer, aber auch moderne Technologie, die der Computer bietet, und weisen deshalb große Ähnlichkeiten mit Bands wie Passion Pit und Cut Copy auf.[1] Der Bandname entstand in Anlehnung an das Kinderbuch Goosebumps.[2]

Ihre ersten Veröffentlichungen wurden als Marketing-Strategie zuerst vorwiegend im Monatsrhythmus verschenkt, was schließlich zur Folge hatte, dass immer mehr Leute ihre Lieder auch kauften. Erste Bühnenerfahrungen sammelten die beiden nicht nur im Vorprogramm von Chad Vallay und RAC, sondern auch auf dem Tomorrowland. 2014 erschien ihr erstes Album mit ihren bisher veröffentlichten Songs über das Label Nettwerk/Soulfood unter dem Titel Blonde.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben
  • 2014: Blonde
EPs
  • 2013: Modern Tongues
  • 2013: Modern Tongues Remixed
  • 2013: Miracle

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tobi Wulltert: Ghost Beach - Synthiesommer in piranha. Ausgabe: August 2014, S. 24.
  2. Lauren Moraski: Ghost Beach: A summery musical mix of "tropical grit-pop" auf cbsnews.com (englisch)