Ghulam Khan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ghulam Khan
غلام خان
Staat: Pakistan Pakistan
Provinz: North Waziristan Agency
Koordinaten: 34° 8′ N, 70° 3′ O34.13333333333370.0458333333331072Koordinaten: 34° 8′ 0″ N, 70° 2′ 45″ O
Höhe: 1072 m
Zeitzone: PST (UTC+5)
Ghulam Khan (Pakistan)
Ghulam Khan
Ghulam Khan

Ghulam Khan (Urdu: غلام خان) ist ein Ort im nördlichen Wasiristan in North Waziristan Agency, einer Federally Administered Tribal Areas (FATA) in Pakistan. Das Dorf liegt 15 Kilometer nördlich von Miranshah.[1]

Dieser Ort hat Bedeutung dadurch, dass er an der Grenze von Pakistan und Afghanistan liegt und den Grenzübertritt von Pakistan nach Afghanistan ermöglicht. Neben Chaman und Landi Kotal am Khyberpass in Pakistan gilt Ghulam Khan als einer der drei bedeutenden pakistanischen Grenzübertrittsorte von Afghanistan und Pakistan.

Geschichte[Bearbeiten]

In dieser Grenzregion kam es in der Vergangenheit zu kämpferischen Auseinandersetzungen mit militanten Muslimen und dem US-Militär, wobei es auch Tote unter der unbeteiligten Zivilbevölkerung gab.[2] Des Weiteren wurden am 25. September 2008 bei einer Grenzverletzung durch ein US-amerikanisches Spionageflugzeug mehrere Warnschüsse durch die Streitkräfte Pakistans abgegeben.[3]

Am 16. November 2010 feuerten die US-Streitkräfte sechs Geschosse auf ein Ausbildungslager der Aufständischen sowie auf ein Fahrzeug ab. Dabei sind mindestens 15 Personen getötet worden.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b US-Drohnenangriff in Pakistan. In: Neue Zürcher Zeitung. 16. November 2010, abgerufen am 17. November 2010 (deutsch).
  2. Information auf www.clevland.com, abgerufen am 11. Dezember 2009 (englisch)
  3. Information auf www.encyclopedia.com, abgerufen am 11. Dezember 2009 (englisch)