Gift (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gift
Gift xx.jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Augsburg, Bayern, Deutschland
Genre(s) Krautrock, Rock
Gründung 1969 als Phallus Dei
Auflösung 1974
Neugründung 2013
Website www.gift-rock.de
Gründungsmitglieder
Helmut Treichel (bis 1973)
Rainer Baur
Uwe Patzke
Hermann Lange (bis 1974)
Aktuelle Besetzung
Gitarre
Rainer Baur
Bass
Uwe Patzke
Gitarre, Gesang
Dieter Atterer (seit 1973)
Dieter Frei (seit 1973)
Schlagzeug
Herbert Heim (seit 2013)
Gitarre
Mike Buxeder (seit 2013)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Nick Woodland (bis 1972)

Gift (Eigenschreibweise: GIFT) ist eine deutsche Rockband.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bandmitglieder mit ihrem Produzenten O. B. Hartmann in den Union Studios in München.

Die Band entstand 1969 aus der Augsburger Schülerband Phallus Dei. Der Münchener Produzent Otto Hartmann wurde auf Gift aufmerksam und nahm die Band unter Vertrag. Das erste Album GIFT[1] wurde 1971 in den Union Studios in München eingespielt und von Teldec veröffentlicht.

Es folgte zwei Jahre später das zweite Album, Blue Apple[2], welches in den hauseigenen Studios der Plattenfirma in Hamburg aufgenommen wurde.

Die Band wurde bekannt durch Fernsehauftritte und unzählige Konzerte in ganz Deutschland, darunter das German Rock Super Concert 1973 in der Frankfurter Festhalle vor 6000 Zuhörern, gesponsert von Bravo mit allen Vertretern der damaligen Krautrock-Szene. Die Band löste sich 1974 auf.

Im Jahr 2013 fassten Bandmitglieder den Entschluss für die TV-Show Millionärswahl, die am 9. Januar 2014 auf ProSieben stattfand, ein Comeback zu versuchen.[3] Sie schieden als Vorletzter jedoch früh aus.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1972: GIFT (Album, Teldec)
  • 1974: Blue Apple (Album, Teldec)
  • 1974: Got to Find a Way (Single, Teldec)
  • 1994: GIFT / Blue Apple (Doppel-CD, east-west records)

Werdegang der Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rainer Baur gründete noch 1974 die Variety Band Music Circus. Die Band war monatsweise in Clubs und Hotels europaweit engagiert. 1990 gründete Baur eine DJ- und Musiker-Vermittlungsagentur.[4]

Helmuth Treichel wurde nach Auflösung der Band Mitglied verschiedener Gruppen (Route 66, Cor, Mephisto, Walrus), beendete seine aktive Musikerkarriere 1997 und lebt seitdem als erfolgreicher Wissenschaftler (Mikroelektronik und Photovoltaik) in Kalifornien.

Uwe Patzke hatte die Band Phallus Dei im Jahre 1969 mitbegründet, damals war er Kunststudent. Nach Auflösung der Gruppe Gift arbeitete er lange Jahre in der Werbebranche (Werbeleiter bei Fisher-Hifi / Sanyo Europe) und begann aber wieder in der gestalterischen Arbeit Fuß zu fassen. Seit Jahren ist er als 3D-Bildhauer/ 3D-Designer tätig und lebt mit seiner Familie wieder in Friedberg, wo mit Phallus Dei alles begann. [5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.alexgitlin.com/gift.html
  2. http://krautrock-musikzirkus.de/de,Gift-Augsburg_Gift_88,N.html
  3. Die Jungs von „Gift“ rocken nach 40 Jahren wieder Augsburger Allgemeine
  4. http://www.dj-service-bayern.de
  5. http://www.3d-portrait-sculptur.com