Giovanna Ralli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giovanna Ralli

Giovanna Ralli (* 2. Januar 1935 in Rom) ist eine italienische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ralli stand bereits mit sieben Jahren vor der Kamera: In Vittorio De Sicas I bambini ci guardano war sie eines der titelgebenden Kinder. Als Jugendliche spielte sie im Ensemble von Peppino De Filippo und mit sechzehn Jahren startete sie ihre Filmkarriere in Federico Fellinis Lichter des Varieté. Der künstlerische Durchbruch gelang 1959 mit Roberto Rossellinis Il generale della rovere, wo sie sich trotz kleinerer Rolle als dramatische Schauspielerin etablieren konnte, zumal Rossellini sie nochmals für eine Rolle verpflichtete.

1964 gewann Ralli den italienischen Filmpreis Nastro d’Argento für La fuga und war anschließend in einer Reihe internationaler Produktionen zu sehen. In den 1970er Jahren gelang ihr der Übergang zu Mutterrollen, die sie bis 1981 spielte. Nach zehnjähriger Abwesenheit kehrte sie dann in Verso sera auf die Leinwand zurück und spielt seitdem auch verstärkt im Fernsehen[1].

1995 und 2003 erhielt sie den Verdienstorden der Italienischen Republik[2].

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Giovanna Ralli – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mymovies.it/biografia/?a=4409
  2. http://www.repubblica.it/online/spettacoli_e_cultura/david/ciampi/ciampi.html