Giro d’Abruzzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Giro d’Abruzzo (auch Trofeo Interspar) war ein Radrennen in Italien. Die kleine Rundfahrt führte in vier Etappen durch die Abruzzen. Zum ersten Mal ausgetragen wurde das Rennen 1961. Es war bis 1995 Amateuren vorbehalten. Die Austragung 2007 war Teil der UCI Europe Tour mit der Kategorie 2.2. Rekordsieger ist Aljaksandr Kuschynski, der das Rennen zweimal gewinnen konnte.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]