Gizmo5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gizmo5
Entwickler SIPphone/Google
Aktuelle Version 4.0.0.386 (Windows);
4.0.0.266 (Mac OS X);
3.1.0.79 (Linux)
(12. September 2008;
2. Juli 2008;
29. November 2007)
Betriebssystem Windows, Linux/x86, Mac OS X, Palm OS, Symbian
Kategorie VoIP, IM, P2P
Lizenz Proprietär
Deutschsprachig ja
gizmo5.com

Gizmo5 (früher Gizmo Project) ist eine VoIP-Freeware, die das kostenlose Telefonieren via Internet zwischen Computern sowie das gebührenpflichtige Telefonieren ins Festnetz und auf Mobiltelefone ermöglicht. Gizmo5 wird von der amerikanischen Firma SIPphone entwickelt und vertrieben. Die Software selbst ist Closed-Source, sie nutzt aber teilweise freie Protokolle.

Die Software steht für Windows, Linux und MacOS zur Verfügung. Es werden auch Versionen für PalmOS und Handys mit Symbian OS angeboten.[1] Im November 2009 wurde Gizmo5 von Google aufgekauft und wird derzeit neu umgesetzt.[2]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Die Software zeichnet sich dadurch aus, dass sie auch hinter Firewalls und NAT-Routern problemlos funktioniert. Verwendet wird dabei das SIP-Protokoll, welches sich als Standard in der Internettelefonie durchzusetzen versucht. Damit setzt Gizmo5 im Gegensatz zum Konkurrenten Skype auf einen freien Standard.

Zusätzlich zu Gesprächen über das Internet kann man auch sogenanntes CallOut-Guthaben erwerben, mit dem es ermöglicht wird, kostenpflichtig reguläre Festnetz- oder Mobilfunkanschlüsse anzurufen. Außerdem ist es nach Verhandlungen mit einigen großen Telekommunikationsanbietern der USA möglich, mit einer Vorwahl kostenlos auch die Kunden anzurufen, die von diesen Anbietern per VOIP angeschlossen wurden.[3] Für eine feste monatliche Pauschale können Gizmo5-Nutzer sich auch normale Telefonnummern in derzeit über 28 Staaten registrieren, deren Anrufe zu ihrem Softphone weitergeleitet werden.

Neben der bei der Registrierung automatisch vergebenen SIP-Nummer von Gizmo5 ist es außerdem möglich, sich noch mit einem zweiten SIP-Server zu verbinden und auszuwählen, über welches der beiden Konten das Gespräch geführt werden soll. So können auch bereits vorhandene VOIP-Flatrates oder günstigere Tarife genutzt werden.

Benutzer des SIP-Protokolls können mittels SIMPLE Textnachrichten untereinander austauschen. Auch das Senden von Dateien ist möglich. Zudem bietet Gizmo5 die Möglichkeit an, mit XMPP- und Google-Talk-Nutzern zu chatten. Auch Chats mit Nutzern proprietärer Protokolle, wie denen von AIM/ICQ, MSN und Yahoo Messenger, werden unterstützt.

Gizmo5 verfügt über einen Anrufbeantworter und die Möglichkeit für Konferenzschaltungen.

Seit dem 3. April 2011 ist das Projekt eingestellt, vorhandenes Guthaben kann zurück gebucht werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gizmo5: Offizielle Downloadseite (PC-Version)
  2. What the Google Voice Team Will Do with Gizmo5
  3. Onlinekosten: Kostenlose Anrufe ins Festnetz mit Gizmo5

Weblinks[Bearbeiten]