Gleiszellen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gleiszellen
Koordinaten: 49° 7′ 51″ N, 8° 0′ 24″ O
Höhe: 227 m
Einwohner: 441 (30. Jun. 2007)
Postleitzahl: 76889
Vorwahl: 06343

Gleiszellen ist mit rund 450 Einwohnern der größere Ortsteil der Doppelgemeinde Gleiszellen-Gleishorbach im rheinland-pfälzischen Landkreis Südliche Weinstraße.

Gleiszellen

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt im nördlichen Gemeindegebiet am östlichen Rand des Wasgau, wie der Südteil des Pfälzerwaldes und der sich anschließende Nordteil der Vogesen genannt wird. Das Siedlungsgebiet ist fast vollständig von Weinbergen umgeben; dementsprechend bildet der Weinbau den Haupterwerbszweig des Ortes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1136 wurde Gleiszellen als Glizencella erstmals urkundlich erwähnt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gleiszellen ist über die Buslinie 540, die von Bad Bergzabern nach Landau verläuft, an das Nahverkehrsnetz angeschlossen. Nächstgelegener Bahnhalt ist der Bahnhof Bad Bergzabern.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gleiszellen – Sammlung von Bildern