Gmina Puńsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Puńsk
Punsko valsčius
Wappen der Gmina Puńsk
Gmina Puńsk Punsko valsčius (Polen)
Gmina Puńsk Punsko valsčius
Gmina Puńsk
Punsko valsčius
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Podlachien
Powiat: Sejneński
Geographische Lage: 54° 15′ N, 23° 11′ OKoordinaten: 54° 15′ 0″ N, 23° 11′ 0″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 16-515
Telefonvorwahl: (+48) 87
Kfz-Kennzeichen: BSE
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Warschau
Kaunas (Litauen)
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Fläche: 138,37 km²
Einwohner: 4164
(30. Jun. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 30 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2009042
Verwaltung (Stand: 2007)
Gemeindevorsteher: Witold Liszkowski
Adresse: ul. Mickiewicza 23
16-515 Puńsk
Webpräsenz: www.punsk.com.pl



Die Gmina Puńsk (litauisch Punsko valsčius) ist eine zweisprachige Landgemeinde im Powiat Sejneński der Woiwodschaft Podlachien in Polen. Ihr Sitz ist das gleichnamige Dorf mit mehr als 1300 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde mit einer Fläche von 138,37 km² liegt an der Grenze zu Litauen. Der namensgebende Ort liegt 23 Kilometer nordöstlich von Suwałki.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Puńsk

Die Gmina Puńsk ist seit 2006 zweisprachig (Polnisch und Litauisch) und führte 2008 zweisprachige Ortsnamen ein. Der Ort besitzt die einzige litauische Schule des Landes.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde (gmina wiejska) Puńsk gliedert sich in folgende Schulzenämter (sołectwo):

  • Boksze-Osada / Bokšiai
  • Buda Zawidugierska / Vidugirių Būda
  • Buraki / Burokai
  • Dowiaciszki / Dievetiškė
  • Dziedziule / Didžiuliai
  • Giłujsze / Giluišiai
  • Kalinowo / Kalinavas
  • Kompocie / Kampuočiai
  • Krejwiany / Kreivėnai
  • Nowiniki / Navinykai
  • Ogórki / Agurkiai
  • Oszkinie / Ožkiniai
  • Pełele / Peleliai
  • Poluńce / Paliūnai
  • Przystawańce / Pristavonys
  • Puńsk / Punskas
  • Rejsztokiemie / Raistiniai
  • Sankury / Sankūrai
  • Sejwy / Seivai
  • Skarkiszki / Skarkiškiai
  • Szlinokiemie / Šlynakiemis
  • Tauroszyszki / Taurusiškės
  • Trakiszki / Trakiškės
  • Trompole / Trumpalis
  • Widugiery / Vidugiriai
  • Wiłkopedzie / Vilkapėdžiai
  • Wojciuliszki / Vaičiuliškės
  • Wojtokiemie / Vaitakiemis
  • Wołyńce / Valinčiai
  • Żwikiele / Žvikeliai

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gmina Puńsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2019. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,99 MiB), abgerufen am 24. Dezember 2019.