Gocycle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gocycle
Am Ladegerät

Das Gocycle ist ein Elektrorad des englischen Herstellers KKL.[1] Es ist in mehrere Teile zerlegbar und kann zum Transport in einem Koffer untergebracht werden.

Das Gocycle ist mit Pedalen ausgerüstet, kann aber – wenn es in Bewegung ist – allein mit Hilfe des elektrischen Hilfsantriebs gefahren werden.[2] Anders als in seinem Ursprungsland Großbritannien gilt das Gocycle deshalb in der übrigen Europäischen Union nicht als Fahrrad, sondern als Kleinkraftrad. In Österreich muss auch nicht mitgetreten werden. Dort gilt es dennoch nicht als Fahrrad ohne Helm- und Versicherungspflicht, da die Höchstgeschwindigkeit mit Motorunterstützung nicht auf 25 km/h begrenzt ist.

Bei der Eurobike 2009 bekam das Gocycle beim Eurobike Award einen Gold Preis. Das Gocycle wurde in der BBC-Sendung Top Gear präsentiert und von James May auch für die britische Tageszeitung The Daily Telegraph besprochen.[3]

Das weiterentwickelte Modell Gocycle G2 feiert seine Premiere anlässlich der Eurobike 2012 in Friedrichshafen. Es weist bei ähnlicher Bauart eine verbesserte Elektronik mit Lithium-Ionen-Akkumulator und hydraulische Bremsen auf.

Technische Daten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Elektrofahrrad

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karbon Kinetic Limited (KKL): About Us [1]
  2. gocycle.com (abgefragt am 19. Juni 2010 in Englisch): Homepage [2]
  3. www.telegraph.co.uk (8. Feb. 2010): Living the electric dream with the Gocycle [3]
  4. elektrofahrrad-einfach.de: Gocycle [4]