Goh Chok Tong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Goh Chok Tong (Juni 2001)

Goh Chok Tong (chinesisch 吳作棟 / 吴作栋, Pinyin Wú Zuòdòng; * 20. Mai 1941 in Pasir Panjang, Singapur) war vom 26. November 1990 bis 12. August 2004 Premierminister Singapurs und ist seit 1992 Generalsekretär der People’s Action Party (PAP). Er war in der Geschichte Singapurs der zweite Premierminister nach Lee Kuan Yew, sein Nachfolger wurde Lee Hsien Loong.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.
  • 1955–1960 Raffles Institution, Singapur
  • 1961–1964 Universität Singapur, Abschluss: Bachelor of Arts mit Ehrung erster Klasse in Wirtschaftswissenschaften
  • 1966–1967 Williams College, USA, Abschluss: Master of Arts in Entwicklungs-Wirtschaftswissenschaften
  • 1964–1969 Ernennung zum Administration Officer im Verwaltungsdienst, Singapur
  • 1969 Sep Neptune Orient Lines:
    • Planungs- und Projekt-Manager (1977)
    • Vorstandsmitglied (Finanzen)
    • Geschäftsführer (November 1973-September 1977)
  • seit 1976 Mitglied des Parlaments (Marine Parade GRC)
  • 1977 Oberstaatsminister der Finanzen
  • 1979 Verschiedene Geschäftsbereiche als Minister für Industrie- und Handels, Gesundheit und Verteidigung.
  • 1985 Vize-Premierminister und Verteidigungsminister
  • November 1990 bis August 2004 Premierminister Singapurs
  • Vizepremierminister waren Lee Hsien Loong (seit 1990) und Tony Tan Keng Yam (1995–2005).
  • 2004–2011 Vorsitzender der Monetary Authority of Singapore

Goh Chok Tong ist von Beruf Rechtsanwalt, ebenso wie seine Frau Tan Choo Leng. Beide haben einen Zwillingssohn und -tochter.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Goh Chok Tong – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Goh Chok Tong – Zitate (englisch)