Gothawagen T2-61

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gothawagen T2-61
T2-61 in Brandenburg an der Havel
T2-61 in Brandenburg an der Havel
Anzahl: 29 Triebwagen
50 Beiwagen
Hersteller: VEB Waggonbau Gotha
Baujahr(e): 1961–1962
Länge über Kupplung: 11.620 mm
Höhe: 3.115 mm
Breite: 2.200 mm
Drehgestellachsstand: 3.200 mm
Leermasse: 12,8 t
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Stundenleistung: 2×60 kW = 120 kW
Stromübertragung: Oberleitung
Sitzplätze: 22
Stehplätze: 65

Die Gothawagen T2-61 (Triebwagen mit 2 Achsen - Konstruktionsjahr 1961) bzw. B2-61 (Beiwagen mit 2 Achsen - 1961) wurden als Zwischenstufe zwischen den T59E und T2-62 in geringer Zahl und nur als Einrichtungsfahrzeuge gebaut.

Gleichheiten und Unterschiede und zum Vorgänger[Bearbeiten]

  • Die Triebwagen hatten noch einen stehenden Kurbelfahrschalter, die Beiwagen das achshalterlose Fahrgestell der Vorgänger T59E bzw. B59E.
  • vergrößerte Fahrerkabine, der Wagenkasten entsprach schon dem Nachfolger T2-62 bzw. B2-62.
  • das schmale erste bzw. letzte Seitenfenster auf der linken Seite ist breiter ausgeführt
  • alle Seitenfenster sind als Klappfenster mit vergrößerten Klappteilen ausgeführt
  • die Plattformfenster auf der linken Seite sind in der gleichen Größe wie die Fahrgastraumfenster ausgeführt

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gothawagen T2-61 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien