Grabkrone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Grabkrone wurde im Mittelalter nur für die Bestattung des Herrschers gefertigt.

Diese Krone lässt sich auf eine nicht völlig gesicherte Verwendung durch die salischen Kaiser zurückführen. Die Zeit ist auf etwa 1024–1125 zu datieren. In Europa war sie verbreitet, beispielsweise in England, in Frankreich und in Italien. Aber auch in Böhmen und Polen, sowie Ungarn wurden sie gebraucht und ist teilweise erhalten. In Österreich und Schweden sind auch Exemplare erhalten.

Die aus einfachen Materialien gefertigten Kronen sind später durch Kopien der zu Lebzeiten getragenen Herrscherkronen ersetzt. Hierbei wurde aus höherwertigem Material eine Nachbildung zur Bestattung verwendet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]