Grabow (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabow
Grabowa
Daten
Lage Woiwodschaft Westpommern, Polen
Flusssystem Wieprza
Abfluss über Wieprza → Ostsee
Flussgebietseinheit Oder[1]
Quelle Wockminsee bei Stary Żelibórz (Sellberg)
54° 3′ 44″ N, 16° 45′ 37″ O
Quellhöhe 180 m ü. NN
Mündung bei Darłówko (Rügenwaldermünde) in die WieprzaKoordinaten: 54° 26′ 0″ N, 16° 23′ 21″ O
54° 26′ 0″ N, 16° 23′ 21″ O
Länge 75 km
Durchflossene Seen Jezioro Bukowo (Nebenarm)

Die Grabow (polnisch Grabowa) ist ein 75 Kilometer langer Fluss in der polnischen Woiwodschaft Pommern.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grabow ist ein Fluss in Hinterpommern.

Die Grabow entspringt in einer Höhe von 180 Metern über NN im Wockminsee südlich von Schlawe (Sławno) und mündet unterhalb von Rügenwalde (Darłowo) in die Wipper (Wieprza).

Vorbei an Pollnow (Polanów) bis Krangen (Krąg) hat die Grabow ein starkes Gefälle, bis sie dann durch ein weites Wiesental in Richtung Norden fließt. Bei Altenhagen (Jeźyce) zweigt ein Flussarm zur Mündung in den Buckower See (Jezioro Bukowo) ab.

Bei Walchow (Malechowo) an der Grabow einigten sich im Jahre 1287 HerzogMestwin II. von Pomerellen und der Camminer Bischof Hermann von Gleichen auf einen Verteidigungspakt.

Verlauf der Grabow von Pollnow über das Dorf Krangen bis zu ihrer Mündung in die Wipper zwischen Rügenwalde und Rügenwaldermünde auf einer Landkarte von 1910.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ramowa Dyrektywa Wodna. DORZECZE ODRY. Krajowy Zarząd Gospodarki Wodnej, abgerufen am 26. Dezember 2015 (polnisch).