Grenzebach (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grenzebach war eine Gemeinde im hessischen Landkreis Ziegenhain. Heute gehört ihr ehemaliges Gebiet zur Gemeinde Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Dezember 1971 bildeten die bis dahin selbständigen Gemeinden Leimsfeld, Obergrenzebach und Schönborn die neue Gemeinde Grenzebach.[1]

Da die Gemeinde Grenzebach nach Ansicht der hessischen Landesregierung noch immer zu klein war, wurde sie am 1. Januar 1974 zusammen mit sechs weiteren Gemeinden in die Gemeinde Frielendorf im gleichzeitig neu geschaffenen Schwalm-Eder-Kreis eingemeindet.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 412 f.

Koordinaten: 50° 56′ N, 9° 17′ O