Großarler Ache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großarler Ache
Daten
Lage Salzburg, Österreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Salzach → Inn → Donau → Schwarzes Meer
Quelle am Keeskogel (Ankogelgruppe)
47° 6′ 38″ N, 13° 17′ 11″ O
Quellhöhe ca. 2100 m ü. A.
Mündung bei St. Veit im PongauKoordinaten: 47° 19′ 19″ N, 13° 10′ 55″ O
47° 19′ 19″ N, 13° 10′ 55″ O
Länge 25 km
Gemeinden Hüttschlag, Großarl, St. Veit i.P., St. Johann i.P.

Der Großarler Ache, auch Großarlbach, ist ein Fluss im Pongau, Land Salzburg. Sie entspringt auf einer Höhe von etwa 2.100 Metern am Keeskogel (2,884 m ü. A., Ankogelgruppe). Danach fließt sie in nördlicher Richtung, wo sie nach der Liechtensteinklamm bei St. Veit im Pongau nach 27 km in die Salzach mündet.

In Großarl mündet der Ellmaubach in die Großarler Ache.

Das Gewässer besitzt die Gewässergüteklasse I-II.