Großer Bärenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Großer Bärenstein
Blick vom Kleinen Bärenstein zum Großen Bärenstein

Blick vom Kleinen Bärenstein zum Großen Bärenstein

Höhe 327 m ü. NHN [1]
Lage bei Weißig, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen (Deutschland)
Gebirge Sächsische Schweiz
Koordinaten 50° 56′ 47″ N, 14° 2′ 43″ OKoordinaten: 50° 56′ 47″ N, 14° 2′ 43″ O
Großer Bärenstein (Sachsen)
Großer Bärenstein
Typ Tafelberg
Gestein Sandstein

Der Große Bärenstein ist ein 327 m ü. NHN[1] hoher Tafelberg in der Sächsischen Schweiz im sächsischen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Unmittelbar benachbart ist der Kleine Bärenstein, der mit dem Großen Bärenstein das Massiv der Bärensteine bildet.

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Große Bärenstein liegt in der Elbschleife von Rathen. Direkt am Fuße befinden sich die Waldungen des Bauern Fleck aus Weißig und die Dörfer Thürmsdorf und Naundorf, sowie der Ortsteil Pötzscha von Stadt Wehlen.

Am Großen Bärenstein befinden sich mehrere Kletterfelsen. Sein Gipfel ist „zweigeteilt“ mit einer Einsattelung. Die Nordseite bietet einen schönen Ausblick auf Stadt Wehlen und das Elbtal Richtung Pirna, die Süd- oder Ostseite hingegen auf die Festung Königstein und die Berge zwischen Papststein und Schrammsteinen.

Die Besteigung kann vom westlich liegenden Naundorf (leicht, ohne Wegmarkierung) oder an der Nordseite von Pötzscha aus (Riegelhofstiege, schwierig, Klettersteig) erfolgen.[2][3]

Aussicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zum Kleinen Bärenstein ist der Berg nahezu völlig bewaldet und bietet so keine uneingeschränkte Rundumsicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Großer Bärenstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Roland H. Winkelhöfer: Der Quirl ohne Zweiffel… Eine Heimatkunde der 20 linkselbischen Tafelberge der Sächsischen Schweiz. ISBN 3-00-004380-2
  3. Peter Rölke: Stiegen-Wanderführer Sächsische Schweiz, Berg- & Naturverlag Rölke, 2012, ISBN 978-3-934514-27-0, S. 54–60