Großer Lafatscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Großer Lafatscher
Grosser Lafatscher.jpg

Südrücken des Großen Lafatscher

Höhe 2696 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Gleirsch-Halltal-Kette, Karwendel
Dominanz 5 km → Großer Bettelwurf
Schartenhöhe 615 m ↓ Lafatscher Joch
Koordinaten 47° 20′ 44″ N, 11° 27′ 9″ OKoordinaten: 47° 20′ 44″ N, 11° 27′ 9″ O
Großer Lafatscher (Tirol)
Gestein Wettersteinkalk
Alter des Gesteins Trias
Erstbesteigung August 1867 durch Julius Pock, Carl Wechner, H. Schupfer
Normalweg Teilweise weglose Bergtour (I)

Der Große Lafatscher ist ein 2696 m ü. A. hoher Gipfel der Gleirsch-Halltal-Kette im Karwendel und damit nach den sechs Karwendelgipfeln, die eine Höhe von mehr als 2700 m erreichen, der siebthöchste Gipfel des gesamten Gebirges. Er ist aus dem Halltal in ca. 4 Stunden erreichbar.

Der leichteste Aufstieg führt vom Wilde Bande-Steig, welcher südlich des Rosskopfs, der Vorderen Bachofenspitze und des Großen Lafatschers vom Stempeljoch (2215 m ü. A.) zum Lafatscher Joch (2081 m ü. A.) verläuft, über den Südrücken auf den Gipfel.

Die mächtige 800 m hohe Nordwand baut sich über dem Großen Gschnierkar im Hinterautal auf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lafatscher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien