Grundelbachtal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grundelbachtal war eine kurzlebige Gemeinde im hessischen Kreis Bergstraße, die die zwei benachbarten Orte Gorxheim und Unter-Flockenbach umfasste und bald nach ihre Gründung in der Gemeinde Gorxheimertal aufging.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der Gemeinde Grundelbachtal lag im Odenwald östlich von Weinheim an der Landesgrenze zwischen Hessen und Baden-Württemberg. Beide Ortsteile der Gemeinde liegen im Tal des namengebenden Grundelbachs, einem linken Zufluss der Weschnitz in Weinheim.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zuge der Gebietsreform in Hessen entstand die Gemeinde Grundelbachtal am 31. Dezember 1970 durch den freiwilligen Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Gorxheim und Unter-Flockenbach.[1] Im weiteren Verlauf der Gebietsreform ging diese Neubildung auf den Tag genau ein Jahr später zusammen mit der Gemeinde Trösel in der Gemeinde Gorxheimertal auf.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zusammenschluß der Gemeinden Gorxheim und Unter-Flockenbach im Landkreis Bergstraße zur Gemeinde „Grundelbachtal“ vom 5. Januar 1971. In: Der Hessische Minister des Innern (Hrsg.): Staatsanzeiger für das Land Hessen. 1971 Nr. 3, S. 111, Punkt 123 (Online beim Informationssystem des Hessischen Landtags [PDF; 5,5 MB]).
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 348–349.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 49° 31′ 58″ N, 8° 43′ 26″ O