Grzegorz Grzeban

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grzegorz Grzeban

Grzegorz Grzeban (Bagdasarian) (* 28. Juli 1902 in Chișinău, Moldawien; † 21. Oktober 1991 in Warschau) war ein polnischer Komponist von Schach-Studien.

Sein Geburtsname war Bagdasarian, von Beruf war er Biochemiker. Als er nach dem Zweiten Weltkrieg von Chișinău nach Warschau versetzt wurde, nahm er das Pseudonym Grzeban an.

25 Jahre lang leitete er den Studienteil der polnischen Schachzeitschrift Szachy, die er gegründet hatte.

Grzeban publizierte erstmals 1927 eine Schachkomposition. 150 Studien veröffentlichte er im Laufe seines Lebens. Er erhielt 60 Auszeichnungen, darunter 25 Preise. 1960 wurde Grzeban zum Internationalen Schiedsrichter für Schachkomposition[1] ernannt. 1987 erhielt er den polnischen Titel Meister der Schachkomposition.

Studie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grzegorz Grzeban
Zadaniowiec 1956
1. Preis
  a b c d e f g h  
8 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 8
7 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 7
6 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 6
5 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 5
4 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess kdt45.svg Chess --t45.svg Chess plt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 4
3 Chess ndt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess plt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 3
2 Chess plt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess plt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess bdt45.svg 2
1 Chess ndt45.svg Chess blt45.svg Chess --t45.svg Chess klt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 1
  a b c d e f g h  
Weiß am Zug erreicht Remis

Vorlage:Schachbrett/Wartung/Alt





Lösung: 1. Kd1–c1 Lh2xf4 2. Kc1–b2 Sa3xb1 3. Kb2xb1 Lf4–d6! 4. Kb1–b2! (Ein verderblicher Fehler wäre stattdessen 4. Kb1xa1??. Schwarz spielt nämlich 4. … Ld6–a3!, nachdem Weiß undeckbar matt wird: 5. Ka1–b1 Kd4xd3 6. Kb1–a1 Kd3–c2! nebst 7. … La3–b2 matt) 4. … Ld6–e7 5. a2–a4 nebst 6. Kb2xa1 remis.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Internationale Schiedsrichter für Schachkompositionen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]