Grzegorz Sztolcman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grzegorz Sztolcman (* 23. Mai 1962 in Częstochowa) ist ein polnischer Politiker der Platforma Obywatelska (Bürgerplattform).

Er besuchte das 6. allgemeinbildende Gymnasium „Henryk Sienkiewicz“ in Częstochowa.[1] Anschließend studierte er an der Schlesischen Medizinischen Akademie Kattowitz.

Ab 1988 arbeitete Sztolcman als Arzt im Ludwik von Rydygier-Krankenhaus in Częstochowa. Dort absolvierte er seine Facharztausbildung zum Chirurgen und spezialisierte sich auf Hand- und Mikrochirurgie.[1] Ab November 2003 war Grzegorz Sztolcman ärztlicher Direktor der städtischen Kliniken Częstochowa.

2006 wurde er Ratsmitglied des Sejmik der Wojewodschaft Schlesien und trat daher als Ärztlicher Direktor zurück.[2]

Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen 2007 kandidierte Sztolcman im Wahlkreis 28 Częstochowa für die Platforma Obywatelska und konnte mit 12.701 Stimmen ein Mandat für den Sejm erringen.[3] Er arbeitet dort in der Kommission für Gesundheit und in der Kommission für Körperkultur, Sport und Tourismus.[4]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Aleksander Cieślak: Sukces absolwentów z jednej klasy Leszczyny Izabeli i Grzegorza Sztolcmana. in Almanach Absolwentów IV L.O. im. H. Sienkiewicza w Częstochowie, 23. Oktober 2007
  2. Marek Stankiewicz: Nasi w parlamencie. (PDF; 4,8 MB) in Gazeta Lekarska Nr. 12 (204), 16. Dezember 2007, S. 16
  3. Posłowie VI kadencji – Grzegorz Sztolcman. Website des Sejm, abgerufen am 21. November 2009
  4. Grzegorz Sztolcman – Przynależność do komisji i podkomisji.Website des Sejm, abgerufen am 22. November 2009