Hélène Chanel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hélène Chanel (eigentlich Hélène Stoliaroff[1], * 12. Juni 1941 in Deauville) ist eine französische Schauspielerin mit russischen Wurzeln.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chanel, die zuvor als Model gearbeitet hatte, trat zwischen 1959 und 1977 in rund fünfzig Filmen auf; bis auf wenige Ausnahmen sind diese in italienischer Produktion entstanden. Dabei spielte sie oftmals die Rolle der „schönen Blondine mit schelmischem Ausdruck und bezaubernden Augen“[3] an der Seite des Helden in jeweils populären Genrefilmen. Auch für einen Fotoroman wurde Chanel engagiert[4].

Nach ihrem Rückzug aus dem Filmgeschäft widmete sie sich mit ihrem Mann der Tourismus-Branche.[5]

Chanel trat auch unter den Pseudonymen Sheryll Morgan und Helen Chanel auf.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hélène Chanel – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. manchmal wird fälschlich Stoharoff angegeben
  2. Tom Lisanti e Louis Paul, Film fatales: women in espionage films and television, 1962–1973. 2002, S. 91
  3. Enrico Lancia, Fabio Melelli: Le straniere del nostro cinema. Gremese 2005, S. 23
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 31. Januar 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fotoromanzi-topilio.it
  5. Tom Lisanti, Louis Paul: Film fatales: women in espionage films and television, 1962–1973. 2002, S. 93