12. Juni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 12. Juni ist der 163. Tag des gregorianischen Kalenders (der 164. in Schaltjahren), somit verbleiben 202 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Mai · Juni · Juli
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1429: Jeanne d’Arc
1864: Maximilian I.
1886: Ludwig II.
1955: Fidel Castro
1987: Ronald Reagans Rede
2018: Kim und Trump
  • 2018: US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong-un treffen sich zum historischen Gipfeltreffen in Singapur. Es ist das erste Treffen zwischen einem amtierenden US-Präsidenten und einem nordkoreanischen Machthaber überhaupt.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1816: The Defiance
1897: Schweizer Messer

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1817: Draisine (Nachbau)
2009: Triftbrücke
  • 2009: Die neue Triftbrücke, die höchstgelegene und eine der längsten Seilbrücken Europas, die nach dem Vorbild der nepalesischen Dreiseilbrücken im Trifttal, einem Seitental des Gadmertals im Schweizer Kanton Bern das Triftwasser überquert, wird nach sechswöchiger Bauzeit für den Fußgängerverkehr freigegeben.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1917: Hans Pfitzner
1972: Filmplakat für Deep Throat

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962: Nationalpark Canaima

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1968: Eddy Merckx

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cosimo I. (* 1519)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John August Roebling (* 1806)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alwin Brandes (* 1866)
Frank Ferera (* 1885)
Anthony Eden (* 1897)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arthur Flemming (* 1905)
H. C. Artmann (* 1921)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vic Damone (* 1928)
Otto Schenk (* 1930)
Wladimir Arnold (* 1937)
Roy Harper (* 1941)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Niessl (* 1951)
Renan Demirkan (* 1955)
Hannelore Kraft (* 1961)
Heinz-Christian Strache (* 1969)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antawn Jamison (* 1976)
Nora Tschirner (* 1981)
Igor Anic (* 1987)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hasan-i Sabbāh († 1124)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angelica Catalani († 1849)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frédéric Passy († 1912)
Karl Kraus († 1936)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael von Faulhaber († 1952)
Hermann Scherchen († 1966)
Alfred Kurella († 1975)
Norma Shearer († 1983)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gregory Peck († 2003)
Elinor Ostrom († 2012)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 12. Juni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien