Hôtel de Tallard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hôtel de Tallard
Relief am Portal

Das Hôtel de Tallard (auch als Hôtel Amelot de Chaillou bezeichnet) ist ein Hôtel particulier im 3. Arrondissement von Paris. Das im 17. Jahrhundert erbaute Gebäude befindet sich 78 rue des Archives. Das Hôtel de Tallard ist seit 1980 als Baudenkmal (Monument historique) geschützt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hôtel de Tallard wurde um 1700 nach den Plänen des Architekten Pierre Bullet für den Maître des requêtes Amelot de Chaillou errichtet. 1722 wurde es von Camille d’Hostun, Duc de Tallard und Maréchal de France, gekauft. Nach dessen Namen wird es heute bezeichnet.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das prachtvolle Portal wird gerahmt von Pilastern. Das Tympanon des rundbogigen Portals besitzt ein geschnitztes Relief mit der Darstellung zweier Engel, die ein Medaillon halten, in dem das Monogramm A für Amelot steht. An den Hof schließt sich rechtwinklig das Hôtel particulier an. Das Gebäude mit Erdgeschoss, hoher erster Etage und einem Mansarddach besitzt heute nicht mehr seinen ursprünglichen Fassadenschmuck. Der prachtvolle Treppenaufgang mit schmiedeeisernem Geländer wurde von Pierre Le Muet geschaffen und zusammen mit dem restlichen Gebäude in den 1990er Jahren renoviert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pierre Kjellberg: Le Guide du Marais. La Bibliothèque des Arts, Paris 1967, S. 35 (ohne ISBN).
  • Henri Veyrier: Le Marais. Paris 1974, ISBN 2-85199-117-5, S. 282–285.
  • Jean Colson, Marie-Christine Lauroa (Hrsg.): Dictionnaire des Monuments de Paris. Paris 2003 (1. Auflage 1992), ISBN 2-84334-001-2, S. 775–776.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hôtel de Tallard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 51′ 45,7″ N, 2° 21′ 36,5″ O