Hörsaal (Militär)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Inspektionabzeichen

Ein Hörsaal ist der kleinste Truppenteil einer Schule, technischen Schule, Truppenschule oder Universität der Bundeswehr. Er gilt als Teileinheit, ist dem militärischen Zug gleichgestellt und kann sich in Gruppen, Studiengruppen oder Seminargruppen gliedern. Mehrere Hörsäle bilden eine Inspektion.

Der mit der Führung beauftragte Vorgesetzte – in der Regel im Dienstgrad Hauptmann oder Kapitänleutnant, wobei Abweichungen möglich sind – trägt die Dienststellungsbezeichnung Hörsaalleiter oder Tutor. Hörsaalleiter/ Tutoren, beispielsweise der Führungsakademie der Bundeswehr, können weitaus höhere Dienstgrade – gegebenenfalls bis Oberstleutnant i. G. – tragen. Die Hörsaal-Personalstärke kann etwa 20 bis 40 Personen betragen. In der Regel werden Hörsäle wie Züge mit römischen Ziffern durchnummeriert.