Hafen Seattle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Der Artikel behandelt fast ausschließlich die Betreibergesellschaft, Kennziffern zum Hafen (Umschlag, Fläche, Einrichtungen) fehlen weitgehend.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Hafen Seattle
Logo des Hafen Seattle
Daten
Eröffnung 5. September 1911
Hafentyp Seehafen
Container (TEU) 3,5 Mio. TEU (2015)
Geografische Informationen
Ort Seattle
Bundesstaat Washington (Bundesstaat)
Staat Vereinigte Staaten
Seattle CG ISC.jpg
Koordinaten 47° 32′ 44,5″ N, 122° 20′ 13,2″ WKoordinaten: 47° 32′ 44,5″ N, 122° 20′ 13,2″ W
Hafen Seattle (Washington)
Hafen Seattle
Lage Hafen Seattle

Der Hafen Seattle ist der Seehafen der US-amerikanischen Stadt Seattle. Er wird von der Betreibergesellschaft Port of Seattle verwaltet.

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hafen Seattle verfügt über drei Geschäftsbereiche: Luftfahrt, Grundeigentum und Seehafen. Zu den Einrichtungen gehören neben den Hafenanlagen auch den Seattle-Tacoma International Airport in SeaTac, der Yachthafen in der Shilshole Bay, in der Salmon Bay das Maritime Industrial Center und das Fishermen's Terminal, Containerterminals und ein Getreideheber beim Smith Cove, sowie zahlreiche weitere Containerterminals in der Elliott Bay, Harbor Island und dem Duwamish River. Außerdem verwaltet der Hafen noch zahlreiche private und geschäftliche Ankerplätze, sowie zwei Kreuzfahrtterminals.

2015 setzte der Bereich des Seehafens mit dem Seehafen von Tacoma 3,5 Millionen Container um, was ihn zum drittgrößten Container-Umschlagplatz Nordamerikas machte.[1] Im selben Jahr wurden 898.000 Kreuzfahrtpassagiere gezählt.[2] Der Hafen Seattle beschäftigt knapp 1.800 Mitarbeiter.[3] Der Flughafen verzeichnete einen Rekord von 42,3 Millionen Passagieren.[4]

Betreibergesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung der Betreibergesellschaft wurde durch die Wähler des King County in einer Abstimmung am 5. September 1911 aufgrund des Port District Act genehmigt. Die Betreibergesellschaft wird von einer gewählten fünfköpfigen Kommission geführt. [5] Die Amtszeit der Kommissare beträgt vier Jahre.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2011 feierte der Hafen sein 100-jähriges Bestehen und brachte zu diesem Zweck eine Schrift mit Fotos und Informationen aus der Hafengeschichte heraus.

Über 13 Jahre wurde im Hafen von Seattle ein Porsche 959 vom Zoll verwahrt, bis die Verordnungen geändert wurden und das Fahrzeug unter Auflage von strengen Bestimmungen in Bezug auf den Gebrauch importiert werden durfte. [6]

1949 errichtete das US-Handelsministerium ein Freihandelszone im Hafen. [7]

Am 7. Oktober 2014 kündigten die Häfen von Seattle und Tacoma an, sich gemeinsam zu vermarkten, aber nicht zu verschmelzen. Am 4. August 2015 begann man mit dem Aufbau der Northwest Seaport Alliance, welche das drittgrößte Container-Gateway der USA wurde. [8]

Schwesterhäfen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hafen Seattle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Northwest Seaport Allance : https://www.nwseaportalliance.com/stats-stories/cargo-stats/1212016/northwest-seaport-alliance-tops-35-million-containers-2015
  2. portseattle.org:  Cruise Seattle 2016 Factsheet
  3. portseattle.org: Comprehensive Annual Financial Report
  4. portseattle.org:  Sea-Tac Airport growth continues with fifth straight record year for passengers
  5. portseattle.org: Commission Home
  6. Stephan Wilkinson: How To Import A Motor Vehicle For Show Or Display
  7. U.S. Foreign-Trade Zones Board Order Summary
  8. North-West-Seaport-Allicance