Hamilton Law

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hamilton B. Law (* 23. September 1913; † 6. August 1998) war ein US-amerikanischer Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hamilton Law gewann 1937 erstmals die offen ausgetragenen US-Meisterschaften im Mixed mit Bertha Barkhuff. Im Folgejahr siegten beide erneut im Mixed. Law war 1938 ebenfalls im Herrendoppel mit Richard Yeager erfolgreich. 1939 siegten Yeager und Law noch einmal im Doppel.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1937 US Open Mixed 1 Hamilton Law / Bertha Barkhuff
1938 US Open Mixed 1 Hamilton Law / Bertha Barkhuff
1938 US Open Herrendoppel 1 Hamilton Law / Richard Yeager
1939 US Open Herrendoppel 1 Hamilton Law / Richard Yeager

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Paul Soderberg, Helen Washington (Eds.): The big book of Halls of Fame in the United States and Canada - Sports. Bowker, New York, 1977