Hanfmühle (Hennef)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hanfmühle
Koordinaten: 50° 42′ 32″ N, 7° 20′ 44″ O
Höhe: 140 m ü. NN
Postleitzahl: 53773
Vorwahl: 02248
Hanfmühle (Nordrhein-Westfalen)
Hanfmühle

Lage von Hanfmühle in Nordrhein-Westfalen

Hanfmühle, Luftaufnahme aus westlicher Richtung
Hanfmühle, Luftaufnahme aus westlicher Richtung

Hanfmühle ist ein Ortsteil von Hanf auf dem Stadtgebiet Hennef (Sieg) im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen. Hanfmühle wird heute in der Statistik der Stadt Hennef nicht mehr gesondert ausgewiesen.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ehemalige Mühle liegt in einer Höhe von 140 Metern über N.N. im Hanfbachtal.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Statistik aus dem Jahr 1885 lebten damals in „Hannfmühle“ (alte Schreibweise) 38 Einwohner in 8 Häusern.[2]

1892 erhielt Hanfmühle einen Bahnhof an der Strecke Hennef–Asbach der Bröltalbahn. Der Personenverkehr auf dieser Strecke wurde 1956 eingestellt.

1910 gab es in Hanfmühle die Haushalte Witwe Theodor Euler, die Steinbrucharbeiter Josef und Peter Halm und Peter Limbach, Händler Johann Josef Theisen und Rentner Peter Josef Wiesgen.[3]

Bis zum 1. August 1969 gehörte die Ortschaft Hanfmühle zur Gemeinde Uckerath. Im Rahmen der kommunalen Neugliederung des Raumes Bonn wurde Uckerath, damit auch der Ort Hanfmühle, der damals neuen amtsfreien Gemeinde „Hennef (Sieg)“ zugeordnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hanfmühle (Hennef) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Wohnplatzverzeichnis“
  2. Volkszählung vom 1. Dezember 1885, Gemeindelexikon für die Provinz Rheinland, Seite 118 (PDF; 1,5 MB)
  3. Einwohner-Verzeichnis Siegkreis 1910