Hanjin Heavy Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hanjin Heavy Industries
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1937
Sitz Busan, Südkorea
Umsatz 969,8 Mrd. Won (2008/Q3, 570 Mio. €)[1]
Branche Schiffbau
Website http://www.hanjinsc.com/

Containerschiff Ital Lunare, gebaut von Hanjin Heavy Industries im Jahre 2007

Hanjin Heavy Industries (Hangeul: 한진중공업, Hanja: 韓進重工業, Revidierte Romanisierung: Hanjin Junggongeob) ist ein südkoreanisches Unternehmen mit Firmensitz in Busan.

Das Unternehmen wurde 1937, als erste koreanische Schiffbaufirma, unter der Firma Chosun Heavy Industries Co. gegründet[2] und ist heute ein Tochterunternehmen der Hanjin Group, zu der auch die Fluglinie Korean Air gehört. Als Werft baut das Unternehmen unter anderem Containerschiffe, Trossschiffe und Öltanker.[3]

2006 wurde die Tochterwerft Hanjin Heavy Industries and Construction Philippines (HHIC Phil) in der Subic-Bucht errichtet, heute die größte philippinische Werft und eine der größten der Welt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 한진중공업, 고환율에서 수익↑. In: mk.co.kr. 17. November 2008, abgerufen am 9. Februar 2013 (koreanisch).
  2. Deutsch-Koreanische Industrie- und Handelskammer (Memento des Originals vom 24. Mai 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/korea.ahk.de (PDF; 363 kB), abgerufen am 9. Februar 2013
  3. Hanjin Heavy Industries & Construction Co Ltd, Bloomberg L.P.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]