Hans Wilt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Murau

Hans Wilt (* 29. März 1867 in Wien; † 29. März 1917 ebenda) war ein österreichischer Landschaftsmaler.

Er begann seine Ausbildung beim Theatermaler Johann Kautsky und studierte weiter von 1886 bis 1891 an der Akademie der Bildenden Künste Wien beim Landschaftsmaler Eduard Peithner von Lichtenfels.

Dank einem Stipendium der Akademie verbrachte er die Jahre 1893 und 1894 auf einem Studienaufenthalt in Rom.

Hans Wilt gewann auf der Pariser Weltausstellung 1900 eine Bronzemedaille.

Von 1900 bis 1910 war er in Niederlanden tätig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thieme/Becker 1907–1950, Bd. 36 (1947), S. 45
  • Bénézit 1976, Bd. 10, S. 752
  • Busse 1977, S. 1350
  • Witt Checklist 1978, S. 329
  • Saur 1999–2000, Bd. 10, S. 573

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hans Wilt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien