Harold Whaley Brown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harold Whaley Brown (* 22. Juni 1898 in New York; † 20. Mai 1978) war ein US-amerikanischer Augenarzt. Er war Spezialist für Schielerkrankungen (Strabismus) und beschrieb 1950 das nach ihm benannte Brown-Syndrom.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A. Jamposky: Harold Whaley Brown, MD. In: Trans Am Ophthalmol Soc. 77, 1979, S. 3–5. PMC 1311687 (freier Volltext)