Hattiesburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hattiesburg
Spitzname: Hub City

Lage in Mississippi
Forrest County Mississippi Incorporated and Unincorporated areas Hattiesburg Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1882
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Mississippi
County: Forrest County
Koordinaten: 31° 19′ N, 89° 19′ WKoordinaten: 31° 19′ N, 89° 19′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
48.730 (Stand: 2020)
172.231 (Stand: 2020)
Haushalte: 17.828 (Stand: 2020)
Fläche: 128,6 km² (ca. 50 mi²)
davon 127,6 km² (ca. 49 mi²) Land
Bevölkerungsdichte: 382 Einwohner je km²
Höhe: 52 m
Postleitzahlen: 39401-39404, 39406, 39407
Vorwahl: +1 601
FIPS: 28-31020
GNIS-ID: 0691565
Website: www.hattiesburgms.com
Bürgermeister: Toby Barker

De Soto National Forest

Hattiesburg ist eine Stadt (City) und Sitz der Countyverwaltung (County Seat) im Forrest County im US-Bundesstaat Mississippi. Mit knapp 50.000 Einwohnern ist sie die viertgrößte im Bundesstaat.

Der Ort an der Kreuzung von Interstate 59 und U.S. Highway 49 beherbergt neben der University of Southern Mississippi das Luftfahrtmuseum Mississippi Armed Forces Museum.

Hattiesburg als Verwaltungssitz des nach dem Ku-Klux-Klan-Anführers Nathan Bedford Forrest benannten Countys war 1966 auch Schauplatz eines Anschlags der White Knights of the Ku Klux Klan.

Am 10. Februar 2013 wütete hier ein Tornado. Südlich der Stadt liegt der De Soto National Forest.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William Sturkey: Hattiesburg: An American City in Black and White. Harvard University Press, Cambridge 2019, ISBN 978-0-674-97635-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hattiesburg, Mississippi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien