Haugesund-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haugesund-Stadion
Das Haugesund-Stadion (2014)
Das Haugesund-Stadion (2014)
Daten
Ort Karmsundgaten 169
NorwegenNorwegen 5522 Haugesund, Norwegen
Koordinaten 59° 24′ 47,1″ N, 5° 16′ 46,3″ OKoordinaten: 59° 24′ 47,1″ N, 5° 16′ 46,3″ O
Eigentümer FKH AS (60 %)
Haugesund Kommune (40 %)
Betreiber HKFKH AS
Eröffnung 17. Mai 1920
Renovierungen 1948, 1996–1997, 2012–2014
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 8.754 Plätze
Spielfläche 105 m × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele des FK Haugesund
  • Spiele des SK Vard Haugesund

Das Haugesund-Stadion ist ein Fußballstadion in der Stadt und Kommune Haugesund in der Fylke Rogaland an der Südwestküste von Norwegen. Die beiden Fußballvereine FK Haugesund und SK Vard Haugesund sind Hauptnutzer des Stadions. Nach einem Umbau von 2012 bis 2014 bietet das Haugesund-Stadion 8.754 Plätze.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit einiger Zeit war das 1920 eröffnete Stadion in einem sehr schlechten Zustand.[2] Es gab Pläne für einen Neubau mit Gesamtkosten von 250 Mio. NOK. Im Sommer 2009 entschieden sich die Kommune und der FK Haugesund das Vorhaben wegen der hohen Kosten fallen zu lassen. Stattdessen baute man im Norden der Stadt eine neue Leichtathletikanlage für 50 Mio. NOK. Das Haugesund-Stadion wurde daraufhin von 2012 bis 2014 komplett renoviert und in ein reines Fußballstadion ohne Leichtathletikanlage umgebaut.[3] Als erstes wurde die Haupttribüne im Osten überdacht. Es wurde auch eine Flutlichtanlage installiert, welche Fernsehübertragungen ermöglicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fkh.no: Daten zum Stadion (Memento des Originals vom 13. August 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fkh.no (norwegisch)
  2. youtube.com: Video von 2006 vom Zustand des Stadions (norwegisch)
  3. stadionsiden.com: Umbau statt Neubau (norwegisch)