Heddal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panoramaansicht des Innenraums der Stabkirche Heddal
Stabkirche Heddal
Stabkirche Heddal von außen

Heddal (alte deutsche Bezeichnung Hitterdal) ist ein Ortsteil der Gemeinde Notodden in der norwegischen Provinz Telemark. Bis 1964 war der Ort das Verwaltungszentrum einer eigenen Kommune. Er liegt unweit des knapp 12 km langen Sees Heddalsvatnet im Tal der Heddøla.

Heddal ist vor allem für die im 13. Jahrhundert erbaute Stabkirche Heddal und sein Freilichtmuseum bekannt. Letzteres präsentiert unter anderem 15 historische Gehöfte aus der Telemark; die ältesten, denkmalgeschützten Gebäude stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert.

Im Ort befindet sich seit 1946 eine Skisprungschanze, die zunächst Sprünge bis auf 60 Meter Weite erlaubte. 1985 wurde die neue, seitdem mehrfach umgebaute und modernisierte Schanze eingeweiht, 1994 fand auf der Anlage die norwegische Juniorenmeisterschaft statt. Die Schanzen mit dem Namen Tveitanbakkane werden vom Verein Heddal IL betrieben.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 59° 41′ N, 9° 2′ O