Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft ist eine internationale literarische und wissenschaftliche Vereinigung, die sich mit dem Werk und Leben Heinrich von Kleists befasst.

Die Gesellschaft wurde am 5. Mai 1960 gegründet und sitzt in Berlin. Sie richtet Tagungen aus, vergibt einen Kleist-Preis und gibt ein Jahrbuch, das Kleist-Jahrbuch heraus. Präsident der Gesellschaft ist der Kölner Germanist Günter Blamberger; dem Vorstand gehören weitere sechs Personen an.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]