Heinz Kahlow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinz Kahlow (* 5. Juli 1924 in Rostock; † 2. Dezember 2015 in Wustrow) war ein deutscher Schriftsteller und Vortragskünstler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinz Kahlow, Sohn eines Kapitäns, wurde in Rostock geboren, lebte zwei Jahre bei seinen Großeltern in Wustrow und zog 1926 mit der Familie nach Danzig. Nach dem Notabitur wurde er 1942 Soldat der Wehrmacht und geriet in Österreich in britische Kriegsgefangenschaft.

Nach der Rückkehr studierte Heinz Kahlow ab 1946 an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, arbeitete in Putbus am dortigen Studio 48 und beim Berliner Rundfunk. Er schrieb für die Zeitschriften Eulenspiegel und Das Magazin.

Er schrieb mit am Drehbuch zum Film Nicht schummeln, Liebling!. Zusammen mit seiner Ehefrau Ev Schwarz hielt er Vortrags- und Kabarettabende.

Heinz Kahlow lebte in Wustrow (Fischland), wo er im Alter von 91 Jahren verstarb.[1]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1957: Gelegenheit macht Liebe
  • 1965: Der nautische Urlaub
  • 1969: Und am Himmel tanzen Wolken Menuett
  • 1976: Mir ist so, als ob wir uns kennen ...
  • 1977: Das Dekameronical
  • 2004: Das Dollarvermögen im Glockenturm
  • 2010: Immer noch das letzte Wort. Gedichte und so

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1958: Köpfchen muss man haben (Dokumentarfilm)
  • 1962: Guten Tag, kleine Stadt (Dokumentarfilm, Konzept)[2]
  • 1973: Nicht schummeln, Liebling!
  • 1974–1975: ABC der Liebe (Fernsehserie, sechs Folgen)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meyers Taschenlexikon. Schriftsteller der DDR, Verlag: VEB Bibliographisches Institut 1974, S. 252.
  • Förderkreis Literatur Mecklenburg-Vorpommern e. V. (Hrsg.): Schriftsteller in Mecklenburg/Vorpommern. federchen Verlag, Neubrandenburg 1994, ISBN 3-910170-19-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wustrower Autor Heinz Kahlow gestorben. In: ostsee-zeitung.de. Ostsee-Zeitung, 3. Dezember 2015, abgerufen am 11. Dezember 2015.
  2. Zur Erinnerung DEFA-Newsletter 6/2015