Helmut Dammann-Tamke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helmut Dammann-Tamke (2013)

Helmut Dammann-Tamke (* 11. Oktober 1961 in Stade) ist ein deutscher Kommunalpolitiker und Mitglied des Niedersächsischen Landtags. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch des Gymnasiums Athenaeum in Stade begann Dammann-Tamke eine Lehre als Landwirt. Von 1982 bis 1985 studierte er Landbau an der Fachhochschule Kiel. Anschließend übernahm er den elterlichen Betrieb und ist seitdem als selbstständiger Landwirt tätig.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1986 ist Dammann-Tamke Mitglied der CDU. Im selben Jahr wurde er Ratsherr der Gemeinde Bargstedt. Seit 1992 ist er Kreistagsabgeordneter im Landkreis Stade und seit 2001 stellvertretender Vorsitzender der dortigen CDU-Fraktion, seit 2011 ihr Vorsitzender. Seit 2003 ist er als direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Buxtehude Mitglied des Niedersächsischen Landtages. Von 2003 bis 2012 war er Mitglied des Ausschusses für Haushalt und Finanzen, seit 2008 ist er Mitglied des Agrarausschusses und Sprecher der CDU für Agrarpolitik und Landwirtschaft. 2017 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion gewählt.[1]

Im Mai 2008 wählte die Mitgliederversammlung der Landesjägerschaft Niedersachsen Dammann-Tamke zu ihrem Präsidenten.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CDU-Landtagsfraktion wählt neuen Vorstand

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Helmut Dammann-Tamke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien