Hemleben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hemleben
Stadt und Landgemeinde An der Schmücke
Koordinaten: 51° 15′ 21″ N, 11° 13′ 28″ O
Höhe: 165 m
Fläche: 7,33 km²
Einwohner: 225 (31. Dez. 2017)
Bevölkerungsdichte: 31 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2019
Postleitzahl: 06577
Vorwahl: 034673

Hemleben (früher Hemmleben) ist ein Ortsteil der Stadt und Landgemeinde An der Schmücke im thüringischen Kyffhäuserkreis südlich des Höhenzuges Schmücke.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hemleben liegt am Nordostrand des Thüringer Beckens und südlich der Schmücke östlich der im Bau befindlichen Bundesautobahn 71.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung als Hameleiven in einer Urkunde des Klosters Oldisleben stammt aus dem Jahre 1227. Das erloschene Rittergeschlecht von Hemleben, das von 1284 bis 1422 urkundlich nachweisbar ist, hatte wohl hier seinen Stammsitz.

Am 1. Januar 2019 schlossen sich die Gemeinden Hemleben, Bretleben, Gorsleben, Hauteroda und Oldisleben sowie die Landstadt Heldrungen zur neuen Stadt und Landgemeinde An der Schmücke zusammen. Die Gemeinde Hemleben gehörte der Verwaltungsgemeinschaft An der Schmücke an.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1994 - 292
  • 1995 - 290
  • 1996 - 282
  • 1997 - 283
  • 1998 - 273
  • 1999 - 275
  • 2000 - 274
  • 2001 - 274
  • 2002 - 273
  • 2003 - 263
  • 2004 - 270
  • 2005 - 262
  • 2006 - 269
  • 2007 - 267
  • 2008 - 267
  • 2009 - 249
  • 2010 - 241
  • 2011 - 228
  • 2012 - 215
  • 2013 - 219
  • 2014 - 218
  • 2015 - 222
  • 2016 - 222
  • 2017 - 225
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hemleben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien