Henning Irmler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Henning Irmler

Henning Irmler (* 20. Februar 1958 in Hannover) ist ein deutscher Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in Schwerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irmler ist in Paderborn aufgewachsen und durchlief von 1974 bis 1977 eine Lehre zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Nach dem Abitur am Westfalen-Kolleg Paderborn im Jahre 1980 studierte er seit dem Wintersemester 1980/81 Rechtswissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld und der Fernuniversität Hagen.[1] Das Referendariat absolvierte er in Bielefeld und Paderborn, beim Oberlandesgericht Hamm und in Edmonton. Das Zweite Staatsexamen legte er 1988 ab. Von Oktober 1988 bis Juni 1991 war er als Rechtsanwalt in Brilon und Detmold tätig. Als CDU-Mitglied saß er von 1984 bis 1991 im Kreistag vom Kreis Paderborn, von 1986 bis 1988 war er Kreisvorsitzender der Jungen Union Paderborn.[2] Im Juli 1991 ließ er sich als Rechtsanwalt in Schwerin nieder. 1993 erhielt er die Zulassung als Rechtsanwalt beim Oberlandesgericht Rostock. Seine Kanzlei in Schwerin befasst sich ausschließlich mit Architektenrecht, Vergaberecht und Baurecht. Irmler ist Mitglied der Corps Baltica-Borussia Danzig zu Bielefeld und Vandalia Rostock. Seit 1996 ist er Vorsitzender des AHSC Schwerin.

Ehrenämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Album Academicum des Corps Baltica-Borussia Danzig 1860–2000, Zweite vollständig überarbeitete Auflage, Essen 2000, S. 338

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Irmler & Collegen@1@2Vorlage:Toter Link/xn--bauanwlte-02a.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Neue Westfälische: Leistung gewürdigt. In: Paderborn. (nw.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).