Herrmannberge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Herrmannberge
Lage Königin-Maud-Land, Ostantarktika
Teil der Sverdrupfjella
Herrmannberge (Antarktis)
Herrmannberge
Koordinaten 72° 33′ S, 0° 30′ OKoordinaten: 72° 33′ S, 0° 30′ O
f1
p1
p3
p5

Die Herrmannberge sind eine Gruppe felsiger Erhebungen im ostantarktischen Königin-Maud-Land. Sie ragen zwischen dem Reecedalen und den Kvitsvodene in der Sverdrupfjella auf. Zu ihnen gehören die Hamrane und die Rootshorga.

Entdeckt und benannt wurde es bei der Deutschen Antarktischen Expedition 1938/39 unter der Leitung des Polarforschers Alfred Ritscher. Namensgeber ist Ernst Herrmann (1895–1970), Geograf dieser Forschungsreise. Teilnehmer der Norwegisch-Britisch-Schwedischen Antarktisexpedition (1949–1952) nahmen Vermessungen des Gebirges vor.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]