Hochwang (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hochwang
Ansicht vom Valzeinatal

Ansicht vom Valzeinatal

Höhe 2533 m ü. M.
Lage Graubünden, Schweiz
Gebirge Plessuralpen
Dominanz 9 km → Aroser Weisshorn
Schartenhöhe 416 m ↓ Durannapass
Koordinaten 767260 / 193795Koordinaten: 46° 52′ 27″ N, 9° 37′ 59″ O; CH1903: 767260 / 193795
Hochwang (Schweiz) (Kanton Graubünden)
Hochwang (Schweiz)
Gestein Bündnerschiefer bzw. Flyschgestein

Der Hochwang mit 2533 m ü. M. ist ein Berg im Kanton Graubünden in der Schweiz.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hochwang in den Plessuralpen ist mit 2533 m die höchste Erhebung der nach ihm benannten Hochwangkette. Er liegt 5 km nördlich von Pagig im Schanfigg und 6 km südlich von Hinterberg bei Furna im Prättigau. Wegen der umliegenden Trabanten gibt es kaum Tiefblicke in die Täler. Aber das Panorama ist beachtlich. Drei Grate und drei Flanken formen den Hochwang. Die Grate, die Süd- und die Ostflanke sind leicht zu begehen. Über diese führen auch die Routen zum Gipfel. Die Nordwestflanke besteht aus steilen losen Felsen, Bändern und Runsen. Die werden sehr selten begangen.

Auf dem höheren Südgipfel 2532,6 m steht ein Steinmann mit Gipfelbuch. 170 m nördlich davon liegt der Nordgipfel (2523 m) der eher selten aufgesucht wird.

Aufstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • von Pagig oder St. Peter, über Triemel durch die Pagiger Bleis
  • vom Lüner Grat, über den Südwestgrat
  • von Valzeina, durch die Nordflanke
  • vom Rothorn, über den Nordgrat
  • vom Ratoser Stein, über den Südostgrat

Touristisch erschlossen von der Schanfigger Seite über einen Sessellift (von Fatschel bis Triemel) und durch den Schanfigger Höhenweg.

Benachbarte Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Furna Rothorn 2363 m, Ratoser Stein 2473 m, Tüfelsch Chopf 2480 m.

Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]