Hospital Israelita Albert Einstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert-Einstein-Hospital in São Paulo

Das Hospital Israelita Albert Einstein ist ein Krankenhaus in Morumbi im Westen der Stadt São Paulo. Das Krankenhaus wurde 1955 von Mitgliedern der jüdischen Gemeinde São Paulos gegründet. 1999 wurde es als erstes Krankenhaus außerhalb der USA von der Joint Commission on Accreditation of Healthcare Organizations zertifiziert. Es verfügt über 439 Betten und beschäftigt laut eigenen Angaben mehr als 6.000 Mitarbeiter.[1]

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Krankenhaus besteht aus zwei Hauptgebäuden mit insgesamt vier Gebäudeflügeln und einem angrenzenden Außengelände. Im Gebäudeflügel D befindet sich die Max-Eberhardt-Krankenhaussynagoge. Die brasilianische Restaurantkette Viena betreibt im Gebäudeflügel A ein Restaurant.[2]

Abteilungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Krankenhaus verfügt über die folgenden Fachbereiche

Außerdem verfügt das Krankenhaus über eine Dialyseabteilung, eine Blutbank mit Nabelschnurblutbank, einen psychologischen Dienst und über eine Abteilung für Ernährungsberatung.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About us auf der Homepage des Albert-Einstein-Hospitals, abgerufen am 5. Dezember 2011.
  2. Conveniences & Facilities, Homepage des Albert-Einstein-Hospitals, abgerufen am 5. Dezember 2011.
  3. Fachabteilungen auf der Homepage des Krankenhauses, abgerufen am 5. Dezember 2011.

Koordinaten: 23° 36′ 0″ S, 46° 42′ 55″ W